Die Berliner Mauer als Souvenir heute

02.07.2020 15:12

Die Berliner Mauer

Berliner Mauer: Sie war ein Symbol des Kalten Krieges und der Teilung Deutschlands. Gebaut wurde die Berliner Mauer Anfang der 60er Jahre, um den Flüchtlingsstrom vom Osten in den Westen zu stoppen. 

Heute steht die Berliner Mauer für den Freiheitswillen der Menschen. Menschenhand hat die Mauer eingerissen: Die Bilder von den Mauerspechten gingen um die ganze Welt. Das Erinnern an die Berliner Mauer ist ein Plädoyer für die Freiheit, für Demokratie und für eine besondere Sensibilität und Wachsamkeit gegenüber totalitären Strömungen. 

Der Mauerfall am 09. November 1989 markierte das Ende der Epoche des „Eisernen Vorhangs“ und gleichzeitig das Ende des kommunistischen Systems in Osteuropa. Die Wiedervereinigung Deutschlands wurde ermöglicht und die Teilung Europas beendet.

Die Berliner Mauer stand von 1961 bis 1989.
An deutschen Grenzen starben 245 Menschen. 


Herstellung in der Berliner Manufaktur heute:
Seit 1990 werden in der Berliner Manufaktur im Norden Berlins Berliner Mauersegmente zu Unikaten verarbeitet.
Die Herstellung ist in viele einzelne Arbeitsschritte unterteilt. Dabei wird jedes Stück Acryl per Hand geprägt und gebogen, geflammt und verarbeitet.
Die Mauerbruchstücke werden in Handarbeit zerkleinert, auf die passende Größe gebracht und anschließend in bzw. auf das Acryl geklebt.
Die Farbe auf den Mauerteilen ist in der Regel nachträglich aufgetragen, da die meisten Teile der Mauer im Laufe der Jahre nur noch farblos sind.
Die Manufaktur Pawlowski ist verlässlicher Lieferant vieler anerkannter Institutionen und deutscher Behörden.

Wir verkaufen original Berliner Mauer aus der Manufaktur unter der Marke United1871


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.